Elektrische Kinderzahnbürste

Ideale Zahnpflege bei Kindern – die elektrische Kinderzahnbürste

 

Viele Kinder putzen Ihre Zähne nur ungern, das ist hinreichend bekannt. Doch das können Eltern schnell ändern – mit dem Kauf einer elektrischen Kinderzahnbürste. Sie sorgt bei den Kindern für einen regelrechten Motivationsschub. Plötzlich macht das Reinigen der Zähne Spaß. Die Pflege des Gebisses und des Mundraumes wird nicht mehr vernachlässigt. Die Auswahl der richtigen Kinderzahnbürste die elektrisch betrieben wird, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. In verschiedenen Vergleichen für elektrische Kinderzahnbürsten werden unterschiedliche Geräte aufgeführt, die speziell für die Reinigung von Kinderzähnen entwickelt wurden. Dabei muss es nicht gleich irgendein Testsieger sein. Wichtig ist, dass die elektrische Zahnbürste für die man sich entscheidet, möglichst optimal für das eigene Kind geeignet ist.

 

Die elektrische Kinderzahnbürste – die Produktbeschreibung

 

Bei den angesprochenen Elektrozahnbürsten handelt es sich um Modelle die exakt auf die Anforderungen von Kindern angepasst wurden. Diese Zahnbürsten sind natürlich um einiges kleiner als beispielsweise eine Schallzahnbürste für Erwachsene. Dies betrifft sowohl den Griff, den Kinderhände gut greifen können müssen, als auch den Bürstenaufsatz. Und natürlich gibt es optische Unterschiede zwischen elektrischen Kinderzahnbürsten und Modellen für Erwachsene.

 

Die besten Kinderzahnbürsten

* Preis wurde zuletzt am 21. März 2017 um 1:17 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. März 2017 um 15:07 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. März 2017 um 14:59 Uhr aktualisiert.

Die Optik von elektrischen Kinderzahnbürsten

Kinder lieben bunte Farben. Das spiegelt sich auch in der Produktpalette der Hersteller wider, denn sie setzen auf kindgerechte trendige Motive. Es gibt daher elektrische Kinderzahnbürsten mit Zeichentrickfiguren, angesagten Comic-Helden, Piraten und Prinzessinnen. Nachdem die Eltern in der Regel wissen, was ihren Kindern gefällt, sollte die Auswahl einer Kinderzahnbürste mit elektrischem Antrieb relativ einfach sein.

 

Der richtige Bürstenaufsatz für elektrische Kinderzahnbürsten

 Im Rahmen des Vergleichs von unterschiedlichen elektrischen Kinderzahnbürsten wurde deutlich, dass es enorme Qualitätsunterschiede im Hinblick auf die Bürstenaufsätze gibt. Wichtig ist, dass der Durchmesser des jeweiligen Aufsatzes zu den kleinen Kinderzähnen passt. Verwendet das Kind einen zu großen Aufsatz, dann kann es durch das Putzen mit einer elektrischen Kinderzahnbürste zu Zahnfleischreizungen kommen. Auf beinahe allen Modellen ist daher eine Altersangabe vermerkt. Diesem Hinweis ab wann die Zahnbürste verwendet werden darf ist in jedem Fall Folge zu leisten. Zum einen muss der Bürstenaufsatz also die richtige Größe haben, zum anderen dürfen die Borsten einer elektrischen Kinderzahnbürste auf keinen Fall übermäßig hart sein. In diesem Punkt haben aber alle Modelle meist keine Differenzen. 

 

Die ideale Zahnpflege hängt von der Technik ab

Natürlich wird eine Zahnbürste an ihrer Effektivität gemessen. Elektrische Zahnbürsten für Kinder können fast zweimal so viel Zahnbelag als Handzahnbürsten entfernen. Dies wurde sehr deutlich. Eine besondere Rolle spielen an dieser Stelle auch verschiedene Reinigungsstellen. Es gibt Modelle die pro Minute rund 6000 Schwingungen erzeugen. Diese Leistungsfähigkeit sorgt für eine exzellente Reinigung der Kinderzähne, gleichzeitig wird beim Putzen mit der elektrischen Kinderzahnbürste das Zahnfleisch sanft massiert. Damit gehörten Zahnfleischentzündungen der Vergangenheit an. Auf lange Sicht beugt diese Reinigungstechnik vorzeitigem Zahnausfall und Schmerzen vor.

Der regelmäßige Wechsel des Bürstenkopfs ist besonders wichtig

Die Qualität der Reinigung der Kinderzähne ist nur gewährleistet, wenn der Bürstenkopf der elektrischen Zahnbürste für Kinder regelmäßig ausgetauscht wird. Allerdings ist es nicht so leicht ersichtlich wann ein Wechsel notwendig ist. Hier geht ein Pluspunkt an die Modelle, die über eine Wechselanzeige verfügen. An der Verfärbung der Borsten wir der Verschleiß deutlich. Somit ist optisch ohne Zweifle klar, wann ein Bürstenaufsatz ausgetauscht werden muss.

 

Entscheidend ist die Putzdauer

Um eine ideale Zahn – und Mundhygiene zu erreichen, ist es besonders wichtig die richtige Putzdauer einzuhalten. Natürlich ist das Zeitgefühl von Kindern nicht mit dem eines Erwachsenen zu vergleichen. Deshalb haben zahlreiche Hersteller reagiert und beispielsweise Geräte entwickelt die Musik spielen, während die Kinder die Zähne mit der elektrischen Kinderzahnbürste reinigen. Nach Ablauf einer gewissen Zeit, im Idealfall sind es zwei bis 3 Minuten, enden auch die Kinderlieder und das zeitliche Zahnputzziel ist erreicht.

 

Was ist das Mindestalter zur Nutzung einer elektrischen Kinderzahnbürste?

Zahlreiche Eltern wollen natürlich wissen, wann ihr Kind gefahrlos eine elektrische Kinderzahnbürste verwenden kann. In Abhängigkeit vom individuellen Entwicklungsstand können Kinder eine elektrische Zahnbürste schon mit 3 Jahren  nutzen. Je früher mit der Zahnpflege begonnen wird, desto geringer sind später die Zahnprobleme. Mittlerweile gibt es sogar elektrische Kinderzahnbürsten, die sich dem Alter des Kindes anpassen. Sie wachsen quasi mit. Möglich machen das spezielle Bürstenköpfe, die für ein Alter von 3 bis etwa 7 Jahren verwendbar sind. Im Anschluss können größere Bürstenköpfe auf dieselbe elektrische Kinderzahnbürste aufgesteckt werden. Der Vorteil: Die Eltern müssen nur die Bürsten neu kaufen und nicht gleich die ganze Zahnbürste.

 

Die wichtigsten Kaufkriterien bei elektrischen Kinderzahnbürsten

 Die neue Zahnbürste soll beim Kind eine gewisse Begeisterung auslösen. Daher sollte das Kind beim Kauf der elektrischen Zahnbürste für Kinder dabei sein und sie selbst auswählen können. Stimmen alle Kriterien mit den Vorstellungen der Eltern überein, dann ist gewährleistet, dass die Zähne gerne und regelmäßig geputzt werden. Ein wichtiger Tipp: Es sollte immer vor dem Kauf geprüft werden, ob Ersatzbürstenköpfe einfach nachzukaufen sind. Ein regelmäßiger Wechsel ist für die Zahngesundheit, gerade bei Kindern, besonders wichtig.

 

Die elektrische Kinderzahnbürste – wichtige Fragen vor dem Kauf:

  • Welche elektrische Kinderzahnbürste hat die beste Größe?
  • Eignen sich bestimmte Marken oder Hersteller besonders gut?
  • Wie teuer sind elektrische Kinderzahnbürsten?
  • Hilfe für Neueinsteiger: Es gibt Ratgeber für die Anschaffung und Verwendung von elektrische Kinderzahnbürsten – am besten gleicht mitbestellen
  • Amazon bietet beispielsweise eine große Auswahl an Fachliteratur zu den verschiedensten Themen.
  • Aufwand für die Säuberung und eventuelle Pflege – Werden Hilfsmittel benötigt, die mitbestellt werden müssen?
  • Material: hochwertige Produkte sind meist teurer, halten dafür aber in der Regel länger.
  • Das Gewicht der elektrischen Kinderzahnbürste kann vom Material negativ beeinflusst werden.
  • Gibt es im Internet Vergleiche von elektrischen Kinder-Zahnbürsten?
  • Ansprechpartner und Kundenservice: Wer hilft bei Problemen oder im Garantiefall nach dem Kauf weiter?

 

Fazit

Mit Hilfe einer Kinderzahnbürste die elektrisch funktioniert, können schon Kinder ab ca. 3 Jahren mit einer effektiven Zahnpflege vertraut gemacht werden. Der Vergleich sollte verschiedene Modelle umfassen, welche sich im Hinblick auf die Technik meist nur geringfügig voneinander unterscheiden sollten. Beim Design werden die Unterschiede natürlich kaum größer sein, denn die Optik wurde natürlich nach den Vorlieben der Kinder erstellt, dementsprechend ist die Auswahl groß. Werden Kinder möglichst bald mit dem Thema Zahnpflege vertraut gemacht und putzen sie regelmäßig und gerne, dann werden die Zähne der Kleinen auch später als Erwachsene möglichst lange gesund bleiben!